[ Teaching ]


Vorlesung Visuelle Wahrnehmung und Informationsvisualisierung (2 SWS, 5 ECTS)


Prof. Dr. Volker Blanz

Die Vorlesung wird digital und asynchron ablaufen, indem wir auf dieser Webseite Videos zum Download bereitstellen.
Die Vorlesungszeit laut Stundenplan wäre donnerstags, 12 s.t. - 14 Uhr, und zu dieser Zeit werden jeweils die neuen Videos verfügbar sein.
Es gibt ausserdem ein Zoom-Meeting um 13:30 Uhr, in dem Sie Fragen stellen können. Die Antworten werden dann auf dieser Webseite als Text für alle abrufbar gemacht, sodass Sie am Meeting nur teilnehmen müssen, wenn Sie selbst Fragen haben.
Erster Vorlesungstermin: Donnerstag, 15.4.2021.
Prüfungsform: Mündlich, Terminvereinbarung per E-Mail


Sie werden eine E-Mail aus dem unisono-System erhalten, die auch Login und Passwort für den folgenden Link enthalten wird:

Materialien zur Vorlesung finden Sie hier (Zugang nur mit Passwort).



Schwerpunkt der Vorlesung sind die Mechanismen der menschlichen visuellen Wahrnehmung auf unterschiedlichen kognitiven Ebenen sowie deren Implikationen für eine wirksame Visualisierung von Information bei der Gestaltung von Medien. Es werden die relevanten Theorien und Ergebnisse vermittelt, insbesondere aber auch die Methoden und die klassischen Experimente, auf denen diese beruhen. Dabei fließen auch praktische Erfahrungen der Dozenten aus diesem Forschungsgebiet ein. Weiterhin werden Ansätze der Computergraphik diskutiert, die psychophysische Modelle direkt in die Bildgenerierung einbeziehen.

- Experimentelle Paradigmen, Versuchsdesign

- Statistische Methoden der Wahrnehmungsforschung

- Anatomie des menschlichen visuellen Systems

- Gesetze der menschlichen Wahrnehmung (Weber-Fechner Gesetz)

- Farbensehen und Farbkonstanz

- Wahrnehmung von Figur und Form

- Objekterkennung und Gesichtserkennung

- Bewegungssehen

- Mechanismen der Tiefenwahrnehmung

- Augenbewegungen und Aufmerksamkeit

- Interaktion mit Visualisierung (Daten-Selektion, Exploration)

- Denken mit Visualisierung (kreatives Problemlösen)

- Tone-Mapping zur visuell korrigierten Bildwiedergabe

- Visualisierung von Multiparameterdaten

 

Lernziele:

  Faktenwissen:

   - Kenntnis der wesentlichen Mechanismen visueller Wahrnehmung

   - Verständnis der wissenschaftlichen Methoden und Begriffe der      Wahrnehmungsforschung

  Methodenkompetenzen:

   - Berücksichtigung von Wahrnehmungseffekten in der Mediengestaltung

   - Fähigkeit zur statistischen Auswertung experimenteller Daten

top

© Universitiy of Siegen, Chair of Media Informatics 2021© Sascha Nesch 2009